top of page
  • Bloody

Mavor - Electro meets Modern Metal

Aktualisiert: vor 4 Tagen


Mavor

Der Name Martin kommt im Lateinischen von Martinus, welches das Adjektiv zum römischen Kriegsgott „Mars“ ist. Mars wird auch wiederum Mavors, Marmar, Mamers oder Ma(r)spiter genannt. Wer hat sich bei einer Namensgebung schon mal so viele Gedanken über die Hintergründe gemacht?


Martin Bauschke hat es getan und Anfang des Jahres das Projekt Mavor ins Leben gerufen, mit dem Gedanken abwechslungsreichere Musik zu produzieren. Bei den ersten Songs, welche in Englisch produziert wurden, steuerte Thomas Kowaczek von der Band "Theoretical Atmosphere" ein paar Elektroklänge mit bei.

Mit Martins Stimme und den heftigen Shouts die er in seinen Songs ablässt, bewegen wir uns schon sehr im Modern Metal/Metalcore Bereich, was mir persönlich sehr zusagt :) Andi Frei, ein guter Bekannter von Martin schlug vor, seine Musik mit deutschen Texten zu versehen. Und somit entstand der Song „Schwarzer Nebel“, welcher zurzeit mein persönlicher Favorit ist.


Bei der Produktion seiner Songs macht Martin von den Vocals über Gitarre, Bass, Drums alles selber. Wie so oft im Metalcore sind die Texte nicht unbedingt positiv gestimmt. Aber ich glaube, das macht dieses Genre auch aus. So entstand als nächstes der Song „So weit fort“, welcher ein Abschiedslied ist, der sehr an jemanden erinnert den man verloren hat. Martin selber verbindet damit den Verlust seines geliebten Haustieres.

Im aktuellen Song „1000 Gründe“ übernahm Kostas Lolis (bekannt von Trigger, Soul to take, Darkest End) ebenfalls diverse Songeinlagen. Beide kennen sich vom Online Projekt "Soul to Take". Kostas selber lebte lange Zeit in Athen, kam aber wieder zurück nach Düsseldorf. Für die Zukunft sind natürlich weitere Songs geplant, aber auch mit weiteren Musikern zusammenzuwachsen und vielleicht bleibt Mavor kein Soloprojekt, sondern entwickelt sich zu einer ganzen Band. Ich drücke auf jeden Fall die Daumen für die weitere Zukunft und bin gespannt, womit uns Mavor als nächstes überrascht.


Mavor bei Facebook:

KLICK!


Auf Instagram:

KLICK!


Auf Spotify:

KLICK!


Und auf YouTube:

KLICK!

67 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page